LC Nordhorn Triathlon

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Presse
Presse

Wettkämpfe 2013

E-Mail Drucken PDF

LCN-Triathleten bei WM in London zweimal in den Top Ten

Bei den Triathlon-Weltmeisterschaften im Herzen von London belegten Klaus Eckstein und Heiner Wilmink Top Ten Platzierungen in ihren Altersklassen. Silvia Rode (LCN) startete bereits am vergangenen Freitag über die Sprintdistanz von 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 10 Kilometer Laufen. Bei typisch englischem Nieselregen und damit durch die rutschigen Straßen erschwerte Bedingungen belegte sie mit ihrer Zeit von 1:23:13 Stunden Platz 35 von rund 100 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse (AK45).

Am Sonntag gingen dann die anderen drei Grafschafter über die olympische Distanz an den Start. Es war zwar trocken, doch durch die vorherigen Regenfälle und die auf 10 Grad abgesunkene Lufttemperatur hatte sich das Wasser im "The Serpentine" im Hyde Park auf unter 16 Grad abgekühlt. Die Schwimmstrecke wurde deshalb gemäß Reglement von 1.500 auf 750 Meter gekürzt. Nach Durchqueren der sehr langen Wechselzone ging es anschließend mit dem Rad über 40 Kilometer auf zwei spektakulären Runden durch Central London vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise dem Buckingham Palast und dem Tower. Zum Abschluss folgte im Hyde Park vor vielen Zuschauern der 10 Kilometer-Lauf über 3 Runden.

Weiterlesen...
 

Wettkämpfe 2013

E-Mail Drucken PDF

LCN Landesligamannschaft gewinnt letzten Wettkampf

Tagessieger beim Heimwettkampf

Im Rahmen des Grafschafter Triathlons wurde der letzte Wettkampf der diesjährigen Lemonsports.com Landesliga ausgetragen. Die LCN-Mannschaft konnte erstmals in diesem Jahr in Bestbesetzung antreten und holte sich überlegen den Tagessieg vor dem ESV Eintracht Hameln II und Eintracht Hildesheim. Der schnellste des 12 köpfigen LCN Aufgebots über die Sprintdistanz von 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen war auf Platz 2 Klaus Eckstein in 1:02:13 Std. , ihm folgte auf Platz 6 Nicholas Lembcke in 1:03:58 Std. und auf Platz 8 Mark Feldschnieders in 1:04:20 Std. Die weiteren Platzierungen sehen wie folgt aus:

Weiterlesen...
 

Vorbericht

E-Mail Drucken PDF

Drei LCN Triathleten fahren zur Weltmeisterschaft nach London

 

Silvia Rode, Klaus Eckstein und Heiner Wilmink von der Triathlon-Abteilung des LC Nordhorn haben das begehrte Ticket zur Teilnahme an der Altersklassen-Weltmeisterschaft im Triathlon in London vom 11. bis 15.9.2013 erhalten.

Die Startplätze waren heiß begehrt, zumal nur 20 Tickets je Altersklasse und Geschlecht vergeben wurden. Die drei Triathleten hatten sich durch die erfolgreiche Teilnahme an landes- und bundesweiten Triathlon-Veranstaltungen im vergangenen Jahr qualifiziert. Sie gehören jetzt zum Team der deutschen Nationalmannschaft, bestehend aus ca. 220 Teilnehmern, betreut vom Deutschen Triathlon-Verband DTU.

Die Teilnahme wird für die drei Sportler sicher einer der Höhepunkte in ihrer sportlichen Laufbahn, zumal über 2000 Teilnehmer aus der ganzen Welt um die Weltmeisterehre kämpfen und die Wettkampfstrecken zum größten Teil mit denen der olympischen Spiele 2012 identisch sind. So wird z.B. für die Radstrecke ein großer Teil der Innenstadt gesperrt, für die Teilnehmer eine Sightseeing-Tour mit Buckingham-Palace, Trafalger Square, London-Eye, Themsenufer, Tower-Bridge und vieles mehr. Das Schwimmen sowie der abschließende Lauf finden im Hyde-Park statt. Alle Wettkampfstrecken sind zuschauerfreundlich im Herzen von London angelegt, wobei der Zieleinlauf vor einer Tribüne voller Zuschauer mit Festival-Atmosphäre stattfinden wird.

 

Weiterlesen...
 

Wettkämpfe 2013

E-Mail Drucken PDF

Starker LCN-Auftritt beim 31. Riesenbecker Triathlon

Sumbeck gewann die Frauenwertung, Eckstein wurde Zweiter

Bei der 31. Auflage des Riesenbecker Triathlons am Torfmoorsee in Hörstel bei Rheine/W. war die Triathlon-Abteilung vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) mit zwölf Startern von insgesamt 700 Teilnehmern zahlenmäßig und gemessen an den Platzierungen auch qualitativ stark vertreten. Tausende von begeisterten Zuschauern sorgten für einen würdigen Rahmen bei diesem traditionsreichen Wettkampf im Münsterland.

Imke Sumbeck vom LCN gewann die Frauenwertung der Volksdistanz über 600 Meter Schwimmen, 33 km Radfahren und 5,8 km Laufen in einer Zeit von 1:33:39 Stunden und hatte damit im Ziel zweieinhalb Minuten Vorsprung vor Corinna Meister vom LSF Münster. Über dieselbe Distanz wurde ihr Clubkamerad Mark Feldschnieders bei den Männern mit einer Zeit von 1:24:17 Stunden Fünfter. Daniel Ensink (1:25:39 Std) lief auf Platz 10 ins Ziel und Carsten Böttick (1:26:25 Std) folgte auf Rang 15. Auch Uwe Brinker (1:35:05 Std./Platz 54) und Bernd Brege (1:36:26 Std/Platz 70) zeigten gute Leistungen. Pech hatte Kim Kronshage, der nach einem Reifenplatzer den Wettkampf aufgeben musste.

Beim Hauptwettkampf über die etwas verlängerte olympische Distanz von 1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen wurde Klaus Eckstein in 2:07:53 Stunden Zweiter. Der Nordhorner, der am Torfmoorsee zwischen 1992 und 2000 insgesamt sechsmal siegreich war, lag auch diesmal lange in Front. Erst im letzten Drittel der Radstrecke wurde er vom späteren Sieger Carlo Jesse (Marathon Ibbenbüren) überholt. Als zweitbester LCN-Athlet belegte Markus Götz in 2:17:25 Stunden Platz 10. Ingo Beckemper kam nach 2:21:44 Stunden auf Platz 21. Das gute Ergebnis des LCN-Teams rundeten Harald Schrader (2:29:27 Std./Platz 51) und Patric Marquez (2:35:23 Std.(Platz 76) ab.

 

 

Wettkämpfe 2013

E-Mail Drucken PDF

Ironman Wiesbaden 70.3 EM unter dem Motto „Der härteste halbe Tag“

3 Grafschafter Triathleten am Start

Am Sonntag 11.08.2013 starten die drei in Ihr Abenteuer Mitteldistanz. Zuerst mussten sie es bei schönem Wetter 1,9 km Schwimmen, bei 22° Wassertemperatur war der vorteilhafte Neoprenanzug erlaubt. Danach ging es auf den 90 km langen Radkurs der durch den Rheingau-Taunus-Kreis führte und mit 1500 Höhenmetern recht anspruchsvoll war. Zum Abschluß ging es auf die 21,1 km lange Laufstrecke. Unter 2900 Teilnehmern war Daniel Ensink der schnellste der drei Grafschafter, der LCN Landesligastarter benötigte 5:15:06 Std. und belegte damit Platz103 in der AK M30. Ihm folgte Gerd Hölmann in 5:27:37 Std.(Platz 52 AK M20). Der für Cosmos Getelo startende Jan Brink kam nach 5:57:56 Std. auf Platz 199 in der AK M40 ins Ziel. Vor ca. 80000 Zuschauern war dieser Wettkampf für alle drei ein besonderes Erlebnis.

 

 


Seite 1 von 6